Alsfeld

Zusammen 208 Jahre beim Möbelwerk tätig

Vogelsberg | 16.04.2012

Ehrung für verdiente Mitarbeiter bei Welle Möbel
Ehrung für verdiente Mitarbeiter bei Welle Möbel

Ehrung für verdiente Mitarbeiter bei Welle Möbel

Im Alsfelder Möbelwerk der Firma Wellemöbel wurde ein Mitarbeiter nach 43 Jahren verabschiedet, fünf Mitarbeiter für 25-jährige und ein Mitarbeiter für 40-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt. In der Feierstunde erinnerten Betriebsleiter Manfred Fuhr sowie Betriebsratsvorsitzender Thorsten Imrock an die beruflichen Werdegänge der Mitarbeiter.

 

Für 40-jährige Betriebszugehörigkeit wurde Karl-Heinz Kappel geehrt. Mit 16 Jahren kam der Alsfelder als Jungarbeiter zur Firma Welle. Nachdem er diverse Tätigkeiten versah, wurde er als Transporteur für Möbelteile und Beschlagpäckchen zu den einzelnen Arbeitsplätzen betraut.

 

Für 25-jährige Betriebszugehörigkeit wurden Rolf Hermann, Frank Wodtke, Andree Volkmar, Michael Lohn und Frank Zulauf geehrt:

 

Der gelernte Schreiner Rolf Herrmann (Grebenau) trat mit 22 Jahren in die Firma ein. Er wurde zuerst in der Möbelmontage eingesetzt. Gegenwärtig ist er in der Materialwirtschaft tätig, wo er auch für die ständige Inventur verantwortlich ist. Frank Wodtke (Brockensen Gem. Emmerthal) hat nach seiner Schreinerlehre die Prüfung zum Staatlich geprüften Holztechniker abgelegt, bevor er als Sachbearbeiter in die Arbeitsvorbereitung zur Firma kam. Er übernahm dann die Stelle des AV-Leiters. Der dritte Schreiner im Bunde ist Andree Volkmar (Storndorf), der direkt nach seiner Gesellenprüfung in die Montage an die Vormontagearbeitsplätze angelernt wurde. Nach einer Zwischenstation im Maschinensaal wurde er dann als Beifahrer eingesetzt. Michael Lohn (Kirtorf) wurde mit 21 Jahren in die Schreibtischabteilung als Vorrichter und Verpacker eingestellt. Später bediente er die Kommissionsbohrmaschine und bis heute ist er als Kommissionierer betraut. Frank Zulauf (Alsfeld) trat mit 22 Jahren in die Firma ein. Er ist überwiegend in der Mechanischen Fertigung tätig.

 

Nach über 43-jähriger Tätigkeit verlässt Heinrich Bauer (Helpershain) das Möbelwerk und tritt in den wohlverdienten Ruhestand ein. Der gelernte Elektriker kam mit 20 Jahren zur Firma und wurde hauptsächlich als Schichtelektriker in Wechselschicht beauftragt.

 

Seitens des Betriebes und des Betriebsrates wurde der scheidende Mitarbeiter mit einem kleinen Geschenk bedacht. Die Jubilare erhielten für ihre 25-jährige und 40-jährige Mitarbeit Urkunden der IHK und ein Geldgeschenk beziehungsweise ein Präsentkorb vom Betriebsrat.

 

 

Foto: Der Betriebsleiter Manfred Fuhr (rechts) und Betriebsratsvorsitzender Thorsten Imrock (Dritter von links) mit den geehrten Mitarbeitern der Firma Well. Bild: privat

 

 

Weitere Nchrichten finden Sie auch unter: www.lauterbacher-anzeiger.de

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige

Hidden Champions

Benjamin Schulz

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mittelhessen kennen!

Bildergalerien